Eine Decke für jedes Flüchtlingskind

Heute ist Weltkindertag und was passt da besser als einen Artikel zu Kindern zu schreiben, die auf der Flucht sind? Was diese Kinder brauchen ist das Gefühl von Sicherheit, von Geborgenheit. Sie brauchen Wärme, einen Ort sich zurückzuziehen, etwas, was ihnen gehört. Die Aktion Mini Decki hat sich die Aufgabe zum Ziel gesetzt, für jedes Flüchtlingskind – vom Baby bis zum 10-jährigen – eine eigene Decke zu beschaffen. Du kannst gerne dabei helfen!
Gesucht werden Spenderinnen und Spender von Kinderbettwäsche oder anderer bunter Bettwäsche sowie von Baumwollstoffresten. Wichtig ist, dass die Stoffe alle bei 60 Grad waschbar sind.
Weiterhin werden als Inlet für die Decken die Decke Myskgräs benötigt. Es gibt diese Decken bei Ikea zum Preis von 2,99 Euro zu kaufen. Gerne sind auch Gutscheine von Ikea willkommen!
Und nicht zuletzt werden Näherinnen und Näher gesucht, die aus dem Inlet und den Stoffspenden Decken in verschiedenen Größen für die Flüchtlingskinder nähen.

Ich freue mich, wenn die Aktion weitere Unterstützung findet! Schau mal auf der Seite von minidecki. Dort findest du die Ansprechpersonen in den Bundesländern. Vielleicht ist auch jemand in deiner Nähe dabei? Für Bochum habe ich die Organisation übernommen (auch wenn das der Homepage noch nicht entnommen werden kann) und ich freue mich, wenn die Aktion auch hier in der Stadt Kreise zieht. Wenn du Mini Decki unterstützen möchtest, melde dich gerne bei mir!

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Eine Decke für jedes Flüchtlingskind

  1. Karo sagt:

    Hi Claudia, tolle Aktion. Hab gerade sie an meine nähbegeisterte Freundin weitergeleitet :-) GLG, Karo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>